Wir schreiben Herbst 2012:

Reflections feiert sein 20-jähriges Bestehen.

Dazu eine kleine Lektion in Sachen Geschichte.

Die Gründung

1992 eröffnete das erste REFLECTIONS auf nur 40 qm in der zentral gelegenen Manggasse 6, Ingolstadt / Bayern. Alles begann mit kleinen Fashion-, Street- und Sportswear-Labels wie Matador, Stüssy, Billabong, Quiksilver, Vision Streetwear und Chiemsee (in den 90ern war das cool). Marcello Leonardi war Herr der ersten Stunde. Unterstützt durch Teilzeitkräfte und an den Wochenenden durch Senta Reith entwickelte sich das REFLECTIONS schnell zum Dreh- und Angelpunkt der Boarder. Senta war damals noch hauptberuflich im PR/Marketingbereich in der Snowboard-Industrie tätig. Das Team ergänzte sich perfekt, der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und es war konsequent bis unausweichlich, nach nur 5 Jahren den nächsten Schritt zu wagen - den Umzug in die Fußgängerzone.

2001 – enter the Fußgängerzone

Die Erweiterung um Snowboardhardware und Funktionsbekleidung wurde mit dem größeren und perfekt geschnittenen Laden in der Theresienstraße möglich. REFLECTIONS war nun nicht mehr zu bremsen: F2, Duotone, Atlantis, Liptec und Salomon wurden ins Programm aufgenommen und der Skate-Bereich weiter und weiter ausgebaut.

Willkommen Werkstatt

Für den einen sind Boards Gebrauchsgegenstände, für den anderen Sportgeräte und für dritte gefahrene Philosophie. Pflege brauchen die Bretter in allen Fällen. Eine logische Schlussfolgerung, im Gebäude gegenüber die Werkstatt anzumieten. Dass in jenem hübschen Haus vor über 800 Jahren das Bayerische Reinheitsgebot verkündet wurde – es passte irgendwie.

Im Zentrum angekommen

Gegen Ende des neuen Jahrtausends brach mit dem Umzug an den Rathausplatz eine neue REFLECTIONS-Ära an. Dass auf dem Grund des zweistöckigen, luftigen Ladenlokals früher das Ingolstädter Theater stand, beweist nur ein weiteres Mal unser Faible für historisch relevante Orte. Hier hat das REFLECTIONS endlich Raum für die vielen Ideen: im Erdgeschoss liegt der Schwerpunkt auf Denim und Fashion, das Obergeschoss gehört den Youngstern, Boardern und Skatern.

Bekanntheit verpflichtet

Ein wenig stolz sind wir schon darauf, dass sich das REFLECTIONS überregional einen Namen als führender Premium-Shop im Boardbereich gemacht hat. Nun ja, wir führen eben Top-Marken wie Analog, Burton, Ride, Nitro, Volcom, Zimtstern, Carhartt und Insight. Dem guten Ruf fühlen wir uns verpflichtet und feilen stetig am Produktsortiment. Bei Messen legen wir uns so sehr ins Zeug, dass wir auf der ISPO / SNOW-Summit Area schon zwei Mal den Preis für den besten Messestand einheimsten (Kooperation mit xhoch4).

2011 – Reflections Roots

Sie wollen uns einfach nicht ausgehen, die Ideen – der Platz schon. So wurde der nächste Plan zugleich die Umsetzung eines lange gehegten Wunsches. Ein Laden mit Innenhof in der Donaustraße 1 - direkt gegenüber des Mutterschiffs - befand sich schon lange im Visier von Senta Reith. Als der 2011 frei wurde, schlugen wir zu: REFLECTIONS ROOTS war geboren – ein endlich eigener Shop mit Innenhof, der sich ganz auf die Surf-, Skate- und Snowboard-Ausstattung konzentriert. Eröffnet wurde standesgemäß mit Skatecontest, PopCorn und welcome-Party im Maki Club. Perfekt.

Fortsetzung folgt.